Politik

03.05.16 - Middelhoff bekommt offenen Vollzug

Der wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilte frühere Karstadt-Chef Thomas Middelhoff sollte seine Strafe nach Ansicht des Strafrechtsexperten Bernd Maelicke im offenen Vollzug verbüßen. "Für einen Täter wie Middelhoff bedeutet eine solche gemeinnützige Arbeit eine bessere Resozialisierung und Wiedergutmachung als der Freiheitsentzug", sagte Maelicke der "Welt am Sonntag" (1. Mai). Middelhoff tritt einen Job als Helfer in einer Werkstatt für behinderte Menschen der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel an, wie die Einrichtung kürzlich bestätigte.