Politik

12.01.16 - Razzia nach faschistischem Anschlag

120 Polizisten haben in den Morgenstunden elf Wohnungen und Objekte u.a. in Strausberg, Neuhardenberg, Fürstenwalde und Gusow durchsucht. Beschlagnahmt wurden vor allem faschistisches Propagandamaterial, Computerfestplatten und einige Schlagwaffen. Bei den Durchsuchungen wurden elf Personen zwischen 19 und 33 Jahren vernommen, neun Männer und zwei Frauen. Einige der Befragten gehören zur neofaschistischen Szene, berichtet der „Rundfunk Berlin-Brandenburg“. Die heutige Razzia gehört zu den Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Brandanschlag auf Fahrzeuge einer Flüchtlingsinitiative.