International

15.01.16 - Sao Paulo: Polizeigewalt gegen Protest

In Sao Paulo, der größten Stadt Brasiliens, finden wieder fast täglich Proteste gegen die Erhöhung der Fahrpreise für öffentliche Verkehrsmittel statt. Vergangene Woche demonstrierten Tausende. Am Dienstag ging die Polizei mit Tränengas und Gummigeschossen schon vor Beginn der Demo äußerst brutal gegen die Demonstranten vor, es gab zahlreiche Verletzte und Festnahmen. Auch am Donnerstag organisierte die Bewegung für kostenlosen Nahverkehr wieder eine Demo mit mehr als 1.000 Teilnehmern.