Betrieb und Gewerkschaft

17.05.16 - Niedrigstlöhne bei Spielzeugkette Toys R Us

In den Filialen des Spielwarenhändlers Toys R Us arbeiten offenbar viele Angestellte für Gehälter, die für den Lebensunterhalt nicht oder kaum reichen. 90 Prozent aller Angestellten dort haben nach Informationen der "Welt am Sonntag" flexible Teilzeit-Verträge. Diese garantieren den Angestellten lediglich eine Mindeststundenzahl. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di führt die flexible Teilzeit dazu, dass es unter den rund 1.700 Angestellten in den 65 Toys R Us-Filialen eine hohe Zahl von Hartz-IV-Aufstockern gebe.