International

25.05.16 – Erdogan setzt EU unter Druck

Nach Angaben von „dpa“ macht der ultrareaktionäre und faschistoide Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, aktuell Druck auf die EU-Regierungen. Wörtlich droht er damit, das „Abkommen“ mit der EU scheitern zu lassen. Das Abkommen, mit dem Flüchtlinge durch die Türkei abgeschoben und nach Syrien verfrachtet werden können, kam maßgeblich durch die deutsche Merkel-Regierung zustande. Anlass für die Drohung sind Verzögerungen bei der im Gegenzug zugesagten EU-Visa-Freiheit für türkische Staatsbürger.