Wirtschaft

31.05.16 - Mehrwertsteuer: Nachlass kostet 30 Mrd. Euro

Auf ungefähr 30 Milliarden Euro jährlich schätzen Beamten des Bundesfinanzministeriums die Steuerausfälle, die sich aus dem ermäßigten Satz von sieben Prozent für diverse Branchen in diesem Jahr ergeben. Das sind etwa 300 Millionen Euro mehr als 2015. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Thomas Gambke hervor, die dem "Handelsblatt" vorliegt. Hoteliers zum Beispiel können sich über eine Ermäßigung um 1,2 Milliarden Euro freuen. Auch Fast-Food-Ketten werden üppig subventioniert: Wenn die Kunden das Essen mitnehmen, sind sieben Prozent fällig, wenn sie es im Restaurant verzehren dagegen 19 Prozent.