Politik

17.06.16 - Mieterbund: Mietobergrenze erforderlich

Der Deutsche Mieterbund (DMB) hat davor gewarnt, die von der Großen Koalition geplante steuerliche Förderung des Wohnungsneubaus ohne Mietobergrenzen zu verabschieden. "Wenn der Kompromiss zwischen den Koalitionspartnern so ausfällt, dass auf die Mietobergrenzen verzichtet wird, bekommen wir eine Sonder-AfA für den Bau von Mietwohnungen, die hohe Mitnahmeeffekte auslösen wird", erklärte der DMB-Geschäftsführer Ulrich Ropertz dem Neuen Deutschland. Dann könne man zwar darauf hoffen, dass mehr Mietwohnungen gebaut werden, "aber das werden gewiss keine zu bezahlbaren Preisen werden".