Umwelt

"Stop Verfüllung und Flutung auf Auguste Victoria!"

"Stop Verfüllung und Flutung auf Auguste Victoria!"
Protestkundgebung vor Schacht 3/7 der Zeche Auguste Victoria am 15. Juni 2016 (rf-foto)

Recklinghausen (Korrespondenz), 16.06.16: Unter diesem Motto folgten gestern gut 20 ehemalige Bergleute, Anwohner, Bergarbeiterfrauen und Umweltschützer der Einladung der kämpferischen Bergarbeiterbewegung "Kumpel für AUF", sich um 12.30 Uhr vor dem Schacht 3/7 zu versammeln und zu protestieren.

Noch am Montagabend, am Tag der abschließenden Befahrung durch die Bezirksregierung, begann die RAG mit der Verfüllung. Einige Kumpels äußerten im Gespräch: "Wenn ihr wüsstet, was da unten alles los ist, die lassen uns hier alle absaufen, das kann ich aber nicht offen sagen, sonst verliere ich meinen Arbeitsplatz".

Der Redner der MLPD stellte das ganze System in Frage, wo für Profitinteressen demokratische Rechte, Arbeitsplätze und Umweltschutz geopfert werden. Jedes Wort der kämpferischen Bergarbeiterbewegung gegen die Zechenstilllegung hat sich bestätigt! Trotzdem weigert sich die RAG, den Bergmann Christian Link, der die Umweltverbrechen ans Tageslicht brachte, wieder anfahren zu lassen, und sich öffentlich bei ihm zu entschuldigen (siehe hierzu auch den rf-news-Artikel "Giftmüll unter Tage - Gutachten bestätigt kämpferische Bergarbeiterbewegung und 'Katastrophenalarm!')

Flyer gegen Giftmüll und PCB unter Tage und für die 2. Internationale Bergarbeiterkonferenz gingen von Hand zu Hand. Für kommenden Mittwoch 22. Juni lädt "Kumpel für AUF" zu einer Bürgerversammlung in Marl ein.