International

21.06.16 - Nordirland: Geheimdienst mordete mit

Vor 22 Jahren wurden bei einem Massaker in Nordirland sechs Menschen getötet und fünf schwer verletzt. Die Mörder waren in einen vollbesetzten Pub in dem Dorf Loughinisland, in dem die Menschen das Spiel der irischen Mannschaft im Rahmen der Fußball-WM sahen, eingedrungen und hatten mit Maschinenpistolen um sich geschossen. Bis heute wurde niemand dafür zur Verantwortung gezogen. Jetzt enthüllt ein Bericht des zuständigen Polizei-Ombudsmanns die Verwicklung nordirischer Polizei und britischer Geheimdienste in Waffenlieferungen an die pro-britischen Milizen in diesen Jahren, die erklären würden, warum der Fall nie aufgeklärt wurde.

Mehr dazu auf der Seite www.info-nordirland.de.