International

24.06.16 - Neue Behörde soll Verschlüsselung knacken

Eine neue Behörde soll weitere Techniken zur Überwachung der Kommunikation im Internet und via Messenger-Diensten entwickeln. Strafverfolgern und Geheimdiensten soll geholfen werden, verschlüsselte Botschaften mitzulesen. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte heute in Berlin entsprechende Pläne, die eine weitere Faschisierung des Staatsapparats darstellen. Die neue "Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich" (Zitis) wird im kommenden Jahr ihre Arbeit aufnehmen.