International

29.06.16 - UN-Sicherheitsrat: Zwei Länder teilen Sitz

Italien und die Niederlande hatten sich um einen nicht-ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat beworben, in fünf Wahlgängen aber die erforderliche Stimmenzahl verfehlt. Der letzte Wahlgang brachte ein Patt mit jeweils 95 Stimmen. Deshalb haben die beiden Länder angeboten, sich die Ratsmitgliedschaft zu teilen. Schweden, Bolivien, Kasachstan und Äthiopien bekamen dagegen die notwendigen Mehrheiten und sind ab 2017 zwei Jahre nicht-ständige Mitglieder des Sicherheitsrats.