International

08.07.16 - Musiktherapie kann Traumata lindern

Viele Menschen, die vor Kriegen, politischer Verfolgung und Umweltkatastrophen aus ihrer Heimat geflohen sind, sind traumatisiert. Das Institut für Musiktherapie an der Universität für Musik und Darstellende Künste in Wien erforscht die Wirkung von Musik in der Traumatherapie: "Die Musik kann Worte ersetzen und sie unterstützt auch bei der herkömmlichen Gesprächstherapie. Wer einen Tisch voller Instrumente vor sich hat, der greift schnell zu und fängt an zu spielen - und wenn Kindern oder Erwachsene spielen, dann kommen sie in einen 'Möglichkeitsraum', wie es der Psychiater nennt. Wer spielt, kann die Welt ein bisschen anders betrachten – der Patient öffnet sich."