International

09.07.16 - Forscher entwickeln Rochenroboter

In der Biomechatronik und Biomechanik nehmen sich Wissenschaftler biologische Systeme und Abläufe zum Vorbild, um Maschinen und Roboter zu entwerfen. Ein Beispiel dafür hat nun ein Team um Sung-Jin Park von der Harvard University vorgestellt: ein kleines "künstliches Tier", das sich an den Bewegungen eines Stachelrochens orientiert. In der sogenannten Soft-Robotik versuchen Wissenschaftler, harte und weiche Bestandteile miteinander zu kombinieren - oft nach biologischen Vorbildern. Über die konkrete praktische Verwertung des Rochenroboters machten die Forscher keine Aussagen.

Quelle und weitere Informationen