Wirtschaft

Daimler will Arbeitsplätze in Brasilien vernichten – Gewerkschaft droht mit Streik

Daimler will Arbeitsplätze in Brasilien vernichten – Gewerkschaft droht mit Streik
Brasilianische Daimler-Arbeiterinnen und -Arbeiter beim Streik im Jahr 2015 (foto: SMABC)

Stuttgart/Gelsenkirchen (Korrespondenz), 14.07.16: Daimler will Absatzeinbrüche im Truck-Bereich mit Massenentlassungen in den USA, Mexiko und in Brasilien auf die Belegschaften abwälzen. Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet , sollen in den USA und Mexiko weitere 1 240 Stellen, und in Brasilien 2 000 Arbeitsplätze vernichtet werden.¹

In Brasilien wehren sich die Kolleginnen und Kollegen gegen die Ankündigung des Kahlschlags, den sie nicht zu verantworten haben. Nach Medienberichten intensivierte die Fabrikkomission der Gewerkschaft Sindicato dos Metalúrgicos do ABC in dieser Woche die Gespräche mit den Arbeitern in gewerkschaftlichen Versammlungen. Dort bekräftigte sie, dass es sofort zum Streik kommen werde, wenn Daimler die angekündigte Arbeitsplatzvernichtung wahrmacht.

Solidaritätsadressen können an: Sindicato des Metalúrgicos do ABC Diretor de Comunicacao gerichtet werden. Adresse: valter.sanches@smabc.org.br

¹) Stuttgarter Zeitung, 8. Juni