Politik

18.01.16 - Ein Drittel weniger Jobs für Langzeitarbeitslose

Die Zahl der geförderten Jobs für Langzeitarbeitslose ist in der Amtszeit von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) um mehr als ein Drittel zurückgegangen. Sie sank in den vergangenen zwei Jahren von 140.000 auf unter 90.000, berichtete die „Welt“ unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das war ein Rückgang um 50.000 oder knapp 36 Prozent. Die Zahl der offiziell registrierten Hartz-IV-Bezieher, die länger als ein Jahr ohne Jobs sind, ging dagegen im gleichen Zeitraum nur um 1,4 Prozent auf 927.267 Menschen zurück. Von den 90.000 Stellen sind 76.000 Ein-Euro-Jobs.