Politik

20.01.16 - Überwachung durch Stille SMS nimmt zu

Immer öfter setzen Polizeien und Geheimdienste sogenannte Stille SMS ein, um Mobiltelefone zu orten. Regelmäßig abgefragt, erhalten die Behörden dadurch ein umfangreiches Bewegungsprofil der Observierten. Die Zahlen des Bundeskriminalamtes haben sich im vergangenen Halbjahr wieder verfünffacht. Das erklärte der Abgeordnete der Linkspartei, Andrej Hunko, der die Angaben von der Regierung erhalten hat. Zahlen zu den ebenfalls zunehmenden Stillen SMS des Zoll sind seit einigen Jahren als Verschlusssache eingestuft. Weiterhin fehlt jede Angabe zum "Bundesnachrichtendienst".