Jugend

Couragiert gegen Sexismus und Rassismus!

Couragiert gegen Sexismus und Rassismus!
Ein Fest der Gemeinsamkeit auf der Gelsenkirchener Bahnhofstraße (rf-foto)

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 18.01.16: Dem Aufruf des Frauenverbandes Courage Gelsenkirchen folgten rund 100 Frauen, Männer und Kinder am Samstag auf die Bahnhofstraße, Flüchtlinge und Alteingesessene, Migranten und Deutsche. Was als zu Beginn noch kleine Protestaktion anfing, wurde zu einem großen Fest der Gemeinsamkeit, der internationalen Solidarität, mit Kundgebung und Tanz auf der Straße. Dazu beigetragen hat die junge Sängerin Kejsi unter anderem mit ihrem Lied "Wir Frauen der Welt brechen auf", mit dem sie den Songcontest in Deutschland für die Weltfrauenkonferenz im März 2016 in Nepal gewonnen hatte.

Einhellig wurde die sexuelle Gewalt an Frauen zu Silvester in Köln verurteilt, genauso wie Gewalt an Frauen und Sexismus auf der ganzen Welt. Viel Kritik gab es von den zahlreichen Rednerinnen und Rednern, dass diese Ereignisse zum Anlass genommen werden, die Flüchtlinge zu diffamieren. Viele von ihnen sind vor den faschistischen IS-Milizen geflüchtet. 

Die Moderatorin Monika Gärtner-Engel fasste zum Schluss zusammen: "Was als Protestaktion aus einem traurigen Anlass angefangen hat, wurde zu einer Manifestation gegen Sexismus, gegen Rassismus und für Zusammenhalt, für die internationale Solidarität, für die Befreiung der Frauen - gemeinsam sind wir stark."

Die komplette Korrespondenz in der nächsten Ausgabe des "Rote Fahne"-Magazins - sie kann hier bestellt werden!