International

27.07.16 - Chile: Proteste für Rentenreform

Hunderttausende Chilenen demonstrierten am vergangen Sonntag für die Wiedereinführung eines staatlich gestützten, nicht profitorientierten Rentensystem. Allein in der Hauptstadt Santiago beteiligten sich 200.000 Menschen an dem Marsch. Die Privatisierung des Rentensystems war unter der Pinochet-Diktatur 1981 eingeführt worden. Es nutzt nur den Versicherungskonzernen, den Rentnern gewährt es kein würdiges Einkommen. Die chilenische Präsidentin Bachelet hatte eine Rentenreform angekündigt, die Gesetzesvorlage Anfang Juli aber wieder zurückgezogen. Eine nächste Demonstration ist für den 10. August angekündigt.