International

02.08.16 - Lehrerstreik in Argentinien

Am 1. August traten die Lehrer in Argentinien in mehreren Provinzen und Städten in den Streik. Angesichts der hohen Inflationsrate verlangen sie, dass Verhandlungen über höhere Löhne aufgenommen werden. Gestreikt werden soll mindestens in den fünf Provinzen Catamarca, Chubut, Entre Ríos, Misiones und Tierra del Fuego, was 325.000 Schüler betrifft. Die Lehrer wollen die Streiks auch auf die Provinzen Buenos Aires und Chaco ausdehnen, dann fiele für rund eine Million Schüler der Unterricht aus.