International

06.08.16 - FIFA-Präsident mit "weißer Weste"

Nachdem in den letzten Wochen immer wieder Berichte über finanzielle Unsauberkeiten und "merkwürdige Personalentscheidungen" über den Präsident des Weltfußballverbands FIFA, Gianni Infantino, durch die Medien gegangen waren, spricht die FIFA-Ethikkommission ihren Präsidenten jetzt offiziell von allen Vorwürfen frei. Die FIFA-Ermittler hätten trotz der Eröffnung eines formellen Verfahrens gegen den FIFA-Präsidenten keine Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen den Ethik-Code gefunden, so übereinstimmende Medienberichte. Dieselbe Ethikkommission hatte allerdings auch jahrelang den hochkorrupten ehemaligen FIFA-Präsidenten Josef Blatter trotz aller Offensichtlichkeit "arbeiten" lassen und wurde selbst von den führenden FIFA-Funktionären eingesetzt.