International

11.08.16 - DJV: Journalisten in Osttürkei sofort freilassen

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) fordert die türkischen Sicherheitsbehörden auf, die vier Journalisten sofort freizulassen, die am gestrigen Mittwoch in Diyarbakir festgenommen wurden. Drei Reporter der linken Tageszeitung Evrensel und ein freier Journalist berichteten über eine Explosion in der osttürkischen Stadt, bei der fünf Menschen ums Leben kamen, als sie von der Polizei verhaftet wurden. Gründe für ihre Festnahmen sind nicht bekannt. "Das ist der offensichtliche Versuch, kritische Berichterstattung zu verhindern", kommentiert DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall.