International

Neue Entwicklungen bei der Montagsdemo in Halle/Saale

Neue Entwicklungen bei der Montagsdemo in Halle/Saale
Verbrüderung auf der Montagsdemo in Halle an der Saale (rf-foto)

Halle/Saale (Korrespondenz), 09.08.16: Bei der antifaschistischen Montagskundgebung kam es Anfang des Monats auch in Halle an der Saale zu einer öffentlichen Verbrüderung von kurdischen und deutschen Frauen und Männern. Gemeinsam demonstrierten sie für den Befreiungskampf, gegen Faschismus, für die Freiheit von Abdullah Öcalan und aller politischen Gefangenen sowie gegen das Erdogan-Regime. Da blieben auch viele Leute stehen, hörten den Reden und Rufen zu, spendeten Beifall, Geld oder kauften am Stand Material.

Eine echt gut gelungene, eindrucksvolle Kundgebung mit großer Ausstrahlungskraft auf die 40 Teilnehmerinnen, Teilnehmer und die vielen Menschen, die zu jener Zeit den Boulevard von Halle durchquerten. Kurdische und deutsche Teilnehmer der Veranstaltung verabredeten nun, gemeinsam weitere Proteste, Kundgebungen und Demonstrationen vorzubereiten. Einen Finger kann man brechen. Aber fünf Finger sind eine Faust!