Umwelt

20.08.16 - Gesetz für Great Barrier Reef scheitert

Die UNESCO will das Great Barrier Reef vor Australien auf die Rote Liste des gefährdeten Weltnaturerbes setzen. Australien bat um Aufschub dieser Maßnahme bis 2018. Am Donnerstag scheiterte ein Gesetzentwurf zur Eindämmung von Waldrodungen an der Küste im Parlament des Bundesstaats Queensland. Wissenschaftlern zufolge fördern die Rodungen die Bodenerosion. Mehr Sediment rutsche in den Ozean und blockiere dort das einfallende Sonnenlicht, was zum Absterben von Korallen und Seegras führe. Die Abholzung von Bäumen an den Küsten hat sich mit 300.000 Hektar pro Jahr seit 2011 mehr als verdoppelt.