Umwelt

25.08.16 – USA: Widerstand gegen Ölpipeline

Tausende Bürger unterstützen den Protest Sioux- Indianer gegen das Pipeline-Projekt Dakota Access. Mit der 1.172 Meilen langen Pipeline soll soll das aus dem Bakken-Ölfeld durch Fracking gewonnenes Öl nach Illionis transportiert werden. Die Verlegung durch das Indianerreservat erfolgt ohne deren Zustimmung. Diese fürchten Risiken für das für sie heilige Wasser des Missouri, der südlich von Mandan unterquert werden soll. Um den wachsenden Protest abzuwürgen, haben die Behörden die Wasserversorgung des Protestcamp unterbrochen. Inzwischen hat Amnesty International eine Beobachterdelegation dorthin geschickt, weil sie um die Gesundheit und Sicherheit der Protestierenden besorgt sind.