International

02.09.16 – Schülerinnen gegen Rassismus

Ausgehend von 13-jährigen Schülerinnen an der Pretoria Girl-high school protestieren landesweit Schülerinnen gegen das Verbot, ihren traditionellen Afro-Look zu tragen. Die Schulleitung hatte behauptet, diese Haartracht sei nicht natürlich, sondern „exotisch“. Diese Auslegung und Anwendung der Verhaltensregeln der Pretoria Girl-high school für das Aussehen (gefordert wird ein „zurückhaltender, ordentlicher Stil in Einklang mit der Schuluniform“) wird als rassistisch angeprangert und nicht hingenommen. Viele drücken ihre Betroffenheit aus, dass es 22 Jahre nach Abschaffung des Apartheid-Regimes solches Vorgehen noch gibt.