International

07.09.16 – Argentinien: Sternmarsch gegen Macri

Am 31. August startete ein landesweiter Protestmarsch auf fünf Hauptrouten auf die Hauptstadt Buenos Aires. Er richtet sich gegen die reaktionäre Politik von Präsident Mauricio Macri, die Preiserhöhungen für die Dinge des täglichen Lebens, die Massenentlassungen im öffentlichen Dienst, die wachsende Massenarbeitslosigkeit und Inflation. Am dritten Tag dieser Massenmobilisierung marschierten über 200.000 Menschen vor den Präsidentenpalast. Die Menschen riefen „Macri – das ist Armut“ und „Wenn sie uns nicht träumen lassen, werden wir sie nicht schlafen lassen“.