Wirtschaft

12.09.16 - Steag vernichtet 1.000 Arbeitsplätze

Der Essener Energiekonzern Steag will bis zu 1.000 Arbeitsplätze vernichten - etwa jede sechste Stelle im Unternehmen. "Wir gehen nach derzeitigen Planungen von einem Abbau von 800 bis 1.000 Arbeitsplätzen aus", sagte Steag-Chef Joachim Rumstadt der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Die Steag beschäftigt derzeit rund 5.900 Arbeiter, davon etwa 3.500 in Deutschland. Von der Arbeitsplatzvernichtung dürfte vor allem das heimische Geschäft betroffen sein, denn die meisten Großkraftwerksstandorte des Energiekonzerns befinden sich in NRW und im Saarland.