International

500 Kündigungen bei Mercedes Brasilien

500 Kündigungen bei Mercedes Brasilien
Streikende Arbeiter bei Mercedes Brasilien (foto: Foto: Sindicato dos Metalurgicos )

Stuttgart (Korrespondenz), 12.09.16: Nach einer Reihe von Streiks und Demonstrationen zog die Geschäftsleitung von Daimler Brasilien am 24. August 2.000 Entlassungen zurück und stimmte einer Vereinbarung zu, die ein Abfindungsprogramm sowie eine rollierende Kurzarbeit vorsieht (rf-news berichtete).

Inzwischen haben 1.047 Kollegen die Abfindung angenommen. Für die Profitlogik von Daimler zu wenig, weshalb der Kündigungsterror von neuem losgeht. Die Gewerkschaft reagierte darauf mit dem Aufruf zu einer Kundgebung vor dem Werkstor am 8. September 2016. Es wurde an die Solidarität unter den Kollegen appelliert und um die Unterstützung der Bevölkerung für den gemeinsamen Kampf geworben.

Hier brauchen die brasilianischen Kolleginnen und Kollegen insbesondere auch die Solidarität der Daimler-Beschäftigten aus dem Stammland Deutschland: Internationaler Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten und für eine drastische Reduzierung der Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich!