International

19.09.16 – Mexiko: Rücktritt des Präsidenten gefordert

Tausende demonstrierten vergangene Woche am Tag vor dem Unabhängigkeitstag in Mexiko-Stadt und forderten den Rücktritt des Präsidenten Enrique Pena Nieto. Sie prangerten die anhaltende Gewalt und Korruption im Land an. Ein Demonstrant trug ein Schild mit dem Text "Die Mörder sind in Los Pinos", gemeint ist damit der Präsidentenpalast. Empörung schlägt Nieto auch dafür entgegen, dass er sich im August mit dem für seine rassistischen antimexikanischen Reden berüchtigten Präsidentschaftskandidaten Donald Trump getroffen hatte. Sein Finanzminister, der das Treffen organisiert hatte, musste schon zurücktreten.