International

22.09.16 – Norwegen: Streik in Ölindustrie

335 norwegische Ölarbeiter, die als Spezialisten bei den internationalen Konzernen arbeiten, streiken seit Mittwoch. Sie fordern höhere Löhne, was die Ölkonzerne wegen der gesunkenen Ölpreise für "unzumutbar" halten. Die erste Eskalationsstufe des Streiks erfasst die Konzerne Schlumberger, Halliburton, Baker Huges, Oceaneering and Oceaneering Asset Integrity, die darauf ihre Bohrtätigkeit einstellen mussten. Die streikende Gewerkschaft Industri Energi vertritt 6.500 Mitglieder, die bei 30 verschiedenen Ölgesellschaften arbeiten.