International

Landesleitung MLPD Bayern: Offener Brief an Demo-Organisatoren

Landesleitung MLPD Bayern: Offener Brief an Demo-Organisatoren
Trotz Verweigerung eines Infosstands: MLPD auf der Münchner Demo unübersehbar (rf-foto)

20.09.16 - Mit einem Offenen Brief an den Münchner Trägerkreis der TTIP- und CETA-Demonstration in München protestiert die Landesleitung Bayern der MLPD gegen die undemokratische Verweigerung eines Infostands (rf-news berichtete am Samstag).

In dem Schreiben heißt es:

"Liebe Freundinnen und Freunde, mit ziemlicher Verwunderung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass das Regionalbüro des BUND München den Infostand der MLPD an der Kundgebung am 17.9. verweigerte. Die Begründung war, wir hätten diesen zu spät angemeldet. Dabei haben am Freitag, 2.9. beim Vorbereitungstreffen in den Räumen des BUND in der Pettenkoferstraße 10a in München Vertreter der MLPD einen Infostand und fünf Ordner bei den Organisatoren, u.a. Martin Geilhufe persönlich angemeldet und abgesprochen. Trotz weiterer Briefe unter anderem am 14.9. zur Klärung, wo der Infostand aufgestellt und wann und wo unsere Ordner sich einfinden sollen, bekamen wir keine Auskunft zum Infostand. Am Abend des 16.9. ging dann eine kurze Nachricht von Hannes Voutsinos ein, dass die MLPD keinen Infostand erhält, aber die Ordner bitte trotzdem stellen möge.

Wir halten eure Stand-Absage für fadenscheinig und im Kern antikommunistisch. Die MLPD hat für alle sieben Demonstrationen am 17.9. breit geworben und auch die große Demo letztes Jahr in Berlin unterstützt. Um TTIP, CETA oder TISA zu Fall zu bringen, muss der Widerstand verstärkt werden. Dazu ist ein breiter überparteilicher Zusammenschluss nötig und der war auch in München am Samstag trotz des Dauerregens eindrucksvoll. Mit der Verweigerung eines Infostands uns gegenüber macht ihr aber das Gegenteil, indem ihr spaltet. ... Mehrere Vertreter anderer Organisationen äußerten ausdrücklich ihre Solidarität mit der MLPD, teilen diese Kritik an den Organisatoren und fanden unseren Protest richtig."

(Die Demonstration in München fand zeitgleich mit sechs weiteren in ganze Deutschland statt - Filmbericht.)