International

27.09.16 – Myanmar: Streik gegen Arbeitsdruck

Nach wochenlangem Streik haben die Arbeiterinnen und Arbeiter der Textilfabrik Sakura, die einem japanischen Konzern gehört, in Hlaing Thar Yar die Arbeit wiederaufgenommen. Der Streik begann Ende Juli, nachdem die Geschäftsleitung die täglichen Produktionsziele willkürlich hoch gesetzt hatte. Am 12. September sollte nach einer Entscheidung der Schiedsstelle der Yangon Region der Streik beendet werden. Aber über die Hälfte der 316 Streikenden setzte den Kampf fort, weil ihr Hauptanliegen, die verschärften Produktionsziele, bei der Vereinbarung ausgeklammert worden waren. Durch öffentlichen Druck und Unterstützung von Parlamentsabgeordneten wurde die Firmenleitung jetzt zu Verhandlungen über die Produktionsziele und die Einhaltung der Gesetze verpflichtet und sagte eine Zahlung für die Streikzeit zu.