International

"halloherne" berichtet über Gesundheitszentrum in Kobanê

"halloherne" berichtet über Gesundheitszentrum in Kobanê

30.09.16 - Im Nachrichtenportal halloherne - lokal, aktuell, online gibt es einen kurzen Bericht über die Inbetriebnahme des Gesundheitszentrums in Kobanê zu lesen. Bei seinem Bau, so der Bericht, haben die Herner Peter Weispfenning und Klaus Leymann mitgeholfen:

"Die beiden waren im letzten Jahr als zwei von 177 Brigadisten der ICOR, die das Zentrum ehrenamtlich errichtet haben, in Kobanê. Das Zentrum wird als Geburts- und Frauenklinik genutzt und soll '24 Stunden am Tag kostenlos dem Volk dienen' (...). Das Zentrum verfügt über 24 Betten, einen kleinen und großen Operationssaal, Kinderbetreuungsplätze sowie öffentliche Dienstleistungen und ein Labor. Im Zentrum arbeiten fünf Gynäkologen, zwei Ärzte für Innere Medizin, zwei Kinderärzte und es gibt eine Anästhesie."

Hier der Artikel in halloherne!