International

25.01.16 - EU-Innenminister beraten Grenzkontrollen

Beim Zusammentreffen der EU-Innenminister heute in Amsterdam soll die Ausdehnung der Grenzkontrollen im Schengen-Raum Thema sein. Umstritten ist, wie weit die Reisefreiheit des Schengen-Raums im Rahmen der Krise der bürgerlichen Flüchtlingspolitik eingeschränkt werden soll, da dies negative Auswirkungen auf den gemeinsamen Binnenmarkt und die vernetzte internationale Produktion hat. Zugleich soll beraten werden, dass die hochgerüstete "Frontex"-Truppe auch dann an den Grenzen eines EU-Mitgliedslandes eingesetzt werden kann, wenn das Land dies ausdrücklich ablehnt.