Politik

28.01.16 - Neofaschist Drewer: Zwei Jahre Gefängnis

Der Dortmunder Neofaschist Christoph Drewer ist in Münster zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Dies ist ein Erfolg des antifaschistischen Kampfs. Drewer, stellvertretender Bundesvorsitzender der neofaschistischen Organisation "Die Rechte", wird wegen volksverhetzender Reden auf einer Demonstration in Münster im Jahr 2012 bestraft.