Sozialismus

28.01.16 - "Die Moorsoldaten" im Bundestag

Im Anschluss an die bewegende Rede der österreichischen Auschwitz-Überlebenden und Gemanistikprofessorin Ruth Klüger anlässlich der Gedenkstunde des Deutschen Bundestags für die Opfer des Nationalsozialismus erklang erstmalig im Bundestag das Lied "Die Moorsoldaten". Dieses Lied wurde von den kommunistischen Häftlingen Johann Esser (Bergmann), Rudi Goguel (kaufmännischer Angestellter) und Wolfgang Langhoff (Schauspieler und Regisseur) 1933 im KZ Börgermoor im Emsland geschrieben und das erste Mal aufgeführt. Es ist das antifaschistische Lied schlechthin und wurde nicht nur in den Konzentrationslager sondern auch bei den Internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg und im Widerstand gegen den Hitler-Faschismus gesungen.

Der Vortrag des Lieds durch den RIAS-Kammerchor kann hier angesehen werden!

Der Tatsachenbericht "Die Moorsoldaten" von Wolfgang Langhoff kann hier bestellt werden!