Umwelt

05.10.16 - Hurrikan "Matthew" richtet Verwüstungen an

Nach Verwüstungen und Toten auf mehreren karibischen Inseln nimmt Hurrikan "Matthew" Kurs auf die Bahamas und die US-Küste. Rund 1,3 Millionen Menschen mussten auf Kuba ihre Häuser verlassen. Auf Haiti wurden ganze Regionen von dem Sturm regelrecht abgeholzt. In Verbindung mit diesen Sturmschäden bewirkt Starkregen Überschwemmungen und Erdrutsche. In dem völlig verarmten Karibikstaat wurden nach Angaben der Vereinten Nationen 1.300 Notunterkünfte mit Kapazität für 340.000 Menschen eingerichtet. Allerdings sei fraglich, ob die Evakuierungszentren dem anhaltenden heftigen Sturm standhalten könnten.