Umwelt

12.10.16 - Energiekonzerne treiben EEG-Umlage hoch

Die Ökostrombranche wirft den großen Energiekonzernen vor, für den Anstieg der EEG-Umlage verantwortlich zu sein. "Die Bürger zahlen also einmal mehr an Konzerne", sagte der Vorstand des Stromhandelsunternehmens Naturstrom, Thomas Banning, dem Neues Deutschland. Die großen und teuren Windparkprojekte auf hoher See trieben anders als Windkraftanlagen an Land und Photovoltaik aufgrund der sehr hohen Fördersätze die EEG-Umlage in die Höhe. Zudem erhöhe sich der Bedarf an Stromautobahnen, da der Strom von der Küste zu den Verbrauchern im Süden transportiert werden müsse - "weitere Kosten und Natureingriffe, die vermieden werden könnten".