Wirtschaft

14.10.16 - Tengelmann: 16.000 Arbeitsplätze bedroht

Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub will mit der Zerschlagung der Supermarktkette nach der gescheiterten Übernahme durch Edeka bereits nächste Woche beginnen. Vor allem in den vorwiegend in Nordrhein-Westfalen gelegenen Filialen wird die Vernichtung von tausenden von Arbeitsplätzen angedroht (zu den Hintergründen im Konkurrenzkampf um Weltmarktpositionen siehe rf-news-Artikel vom 5. Oktober 2016). Das Gebot der Stunde ist der konzernübergreifende Zusammenschluss der Belegschaften der Handelskonzerne.