International

26.10.16 - Samsung: Arbeitsbedingungen schlecht

Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) prangerte die miserablen Arbeitsbedingungen und fehlenden Rechte der Beschäftigten bei Samsung in Südkorea an. Beschäftigte und Gewerkschafter sehen darin die Wurzel der Probleme von Samsung mit seinem explodierenden und brandgefährlichen Smartphone Galaxy Note 7. Der IGB hat bei Samsung-Lieferanten auf den Philippinen Beweise für Vertuschungen während der Inspektionsaudits sowie für die Gewerkschaftszerschlagung gesammelt. Der Techniker Massimo Kuhano wird mit den Worten zitiert: "Wenn das Unternehmen einen Besuch von Auditoren hat, bekommen wir für kurze Zeit Schutzbrillen und eine Sicherheitsausrüstung. Ist das Audit vorbei, sind auch Schutzbrillen und Sicherheitsausrüstung wieder weg."