International

27.10.16 - Bundeswehr: Leopard-Panzer nach Litauen

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) legte beim Treffen der NATO-Verteidigungsminister ihre Pläne für neue Bundeswehreinsätze in Osteuropa dar. Ab Februar 2017 soll ein NATO-Kampf-Bataillon unter deutscher Führung in Litauen stationiert werden. Rund 1.000 Soldaten werden für jeweils sechs Monate im Baltikum sein. Im Juni soll das Bataillon einsatzfähig sein. Die Bundeswehr wird auch Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 nach Litauen verlegen. Damit beteiligt sich die Bundeswehr federführend an der provokativen NATO-Politik gegenüber Russland. Seit Monaten werden immer wieder NATO-Übungen und Einsätze in diesen Ländern durchgeführt. Sie sind Teil der Verschärfung der allgemeinen Kriegsgefahr und der Verschärfung der Widersprüche zwischen den Imperialisten auf beiden Seiten.