Umwelt

Hannover: Gemeinsame Organisierung einer Protestkundgebung zum Weltklimatag

27.10.16 - Das VW-Komitee "Für die Zukunft der Jugend, gegen Profiteure und Umweltverbrecher in der VW-Krise", die MLPD Hannover und Mitglieder der Umweltgewerkschaft Hannover schlagen vor, gemeinsam eine Kundgebung zum Weltklimatag am 14. November 2016 zu organisieren.

Die Initiator(inn)en schreiben: "Wir wollen hier in der 'VW-Region' einen Schwerpunkt auf die Entlarvung der Autoindustrie als einen Hauptverursacher der Entwicklung zu einer globalen Umweltkatastrophe und den Kampf gegen ihre Machenschaften legen. Ein Jahr nach Aufdeckung der kriminellen Abgasmanipulationen verharmlosen VW und sämtliche Regierungsetagen die mutwillige Vergiftung und Zerstörung von Mensch und Natur immer noch als 'Dieselthematik'. Kein Verantwortlicher ist benannt, die Kosten werden auf die Gesellschaft abgewälzt.

Millionen PKW vergiften weiter die Umwelt und wirkungsvolle Maßnahmen zur CO2- und Stickoxid-Reduzierung werden verhindert. (...) Das Verursacherprinzip muss durchgesetzt werden."

Die Kundgebung soll während des UN-Klimagipfels von Marokko am Montag, dem 14. November 2016, von 17.30 bis 19 Uhr am Platz der Weltausstellung in Hannover stattfinden.

Die Einladung zur Vorbereitung dieser Kundgebung in voller Länge!