Politik

03.11.16 - Verkaufte Anleihen im Bundeshaushalt

Im vergangenen Jahr hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beim Verkauf von Bundesanleihen knapp vier Milliarden Euro zusätzlich erlöst und damit direkt seinen Haushalt aufgebessert. Das zeigt eine Berechnung des Analysehauses Barkow Consulting, die der Welt vorliegt. In diesem Jahr werden Schäuble sogar sieben Milliarden Euro unverhofft zufallen. Bis 2020, so haben die Barkow-Analysten berechnet, werden es insgesamt 30 Milliarden Euro sein – vorausgesetzt die Zinsen verharren auf einem ähnlichen Niveau. Damit macht die Regierung Kasse mit der Niedrigzinspolitik. Die gleiche Politik, die Millionen Werktätige um ihr Erspartes und Rücklagen bringt, die entwertet werden.