International

31.10.16 - DIG: Kontakte mit Faschisten?

Ein Mitglied des Präsidiums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) hat Beziehungen mit dem rassistischen, faschistoiden Internetportal Politically Incorrect. Das Portal hat zu einer "zionistischen Leserreise" vom 17. bis 24. November nach Israel eingeladen. Flüge und Hotels organisiert das Reisebüro des DIG-Präsidiumsmitglieds Yoram Ehrlich. Ehrlich lehnte nach Kritik im Vorstand eine Stornierung ab. "Ich kann vor der Durchführung einer Reise keine Meinungsbefragung der Kunden meines Reisebüros durchführen", teilte er mit. Er sehe zudem keine Möglichkeit, den Auftrag zu stornieren. Die drei anderen Vizepräsidenten fordern nun seinen Rücktritt.