International

Massenproteste in Marokko: "Willkommen bei der COP22, hier zermalmt man die Leute"

03.11.16 - In einer Zuschrift, die rf-news direkt aus Marokko erhielt, heißt es dazu:

"Seit dem letzten Samstag ist ganz Marokko in Aufruhr. Die Bevölkerung geht nach dem Tod eines Fischverkäufers durch eine Polizei-Operation zu Tausenden auf die Straße. Der Fischverkäufer Mouhcine Fikri, 31 Jahre alt, hatte sich gegen die Beschlagnahme seines Schwertfisches gewehrt. Er wollte seine Ware, die von der Polizei in einen Müllwagen geworfen worden war, wieder herausholen. Aber der Kommissar gab dem Fahrer des Müllwagens den Befehl, den jungen Mann zu zermalmen!

Die entsetzlichen Umstände seines Todes, der auf Handy gefilmt wurde, und in den sozialen Netzen zirkuliert, haben die Bevölkerung schockiert. Ein Foto des leblosen Opfers, dessen Kopf und ein Arm aus der Müllpresse herausragen, ist weit verbreitet worden. Die Proteste haben die Mehrheit der Städte in Marokko ergriffen, Tausende von Menschen demonstrieren mit dem Ruf 'Wir sind alle Mouhcine' und schwenken das Foto des Opfers oder ein provokatives Schild 'Willkommen bei der COP22, hier zermalmt man die Leute'."

(COP22 = Weltklimakonferenz in Marrakesch vom 7. bis 18. November - siehe "Thema des Tages" von gestern)