Umwelt

Bürgerbewegung für Kryo-Recycling beschließt Überführung in die Umweltgewerkschaft

Bürgerbewegung für Kryo-Recycling beschließt Überführung in die Umweltgewerkschaft
(grafik: Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz e.V. )

12.11.16 - Die Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz e.V. erklärt dazu in einer aktuellen Pressemitteilung:

„Am 24. September beschloss die Mitgliederversammlung der Bürgerbewegung in einer kameradschaftlichen und optimistischen Atmosphäre einstimmig die Überführung der Bürgerbewegung in die Umweltgewerkschaft und damit die Auflösung des Vereins.

2003 wurde die Bürgerbewegung gegründet. Sie setzte sich zum Ziel, das von Professor Rosin und seinem Team entwickelte 'Kryo-Recycling-Verfahren' zur Wiederverwertung von Kunststoffen und Elektroschrott in die Praxis umzusetzen. Die Aufklärung, Werbung und Gewinnung von Mitstreitern für eine Pilotanlage sollte diesem fortschrittlichen und umweltfreundlichen Verfahren zum Durchbruch verhelfen.

Im Lauf einer nunmehr dreizehnjährigen erfolgreichen Arbeit erweiterte der Verein das Projekt 'Recycling' um die Vision einer umfassenden Kreislaufwirtschaft, angelehnt an die Naturprozesse. In Einheit mit der Wiederverwertung steht die Vermeidung eines verschwenderischen Umgangs mit den Rohstoffen, beginnend mit dem Einsatz in der Produktion bis zum Verbrauch. Es soll nur so produziert werden, dass möglichst alles auch recyclebar ist!...“

Die komplette Pressemitteilung gibt es hier als pdf-Datei!