International

19.11.16 - Ärzte im Sudan streiken

Die Ärzte im Sudan haben ihren Kampf für eine bessere Bezahlung ausgeweitet. Nach einem zweitägigen Streik in 138 Krankenhäusern Anfang November traten sie jetzt am Dienstag in einen dreitägigen Streik. In den Krankenhäusern gibt es nur eine Notfallversorgung. Die Ärzte verlangen auch, dass sie vor "Sicherheitskräften" geschützt werden, die regelmäßig das Krankenhauspersonal angreifen.