Umwelt

Bergarbeitersolidarität zum Weltklimatag in Düsseldorf

Düsseldorf (Korrespondenz), 16.11.16: 100,99 Spenden für die Flugkosten der Teilnehmer der bevorstehenden Internationalen Bergarbeiterkonferenz kamen auf unserer Kundgebung zusammen, nachdem die umweltpolitische Bedeutung dieser Zusammenkunft vorgestellt worden war.

Zu dieser Kundgebung "Um die Umwelt und das Weltklima müssen wir uns selber kümmern" fand sich eine Aktionseinheit aus Umweltgewerkschaft, Frauenverband Courage, Naturstrom AG Düsseldorf, REBELL und MLPD, Deutsch-Philippinische Freunde und Einzelpersonen. Die zweistündige Kundgebung fand sowohl durch viele lebhafte Beiträge am offenen Mikrofon als auch durch die auflockernden Lieder von Herbert Nussbaum unter den Einkäuferströmen Beachtung.

Eine Teilnehmerin von Pax Christi, die selbst in Kolumbien gelebt hat, ließ es sich nicht nehmen, Solidarität für die kämpferischen Bergleute in Kolumbien einzufordern. Eine Kollegin aus dem Daimler-Werk zeigte, dass die VW-Krise weit über den VW-Konzern hinaus reicht. Im Zeichen der Solidarität mit den Umweltkämpfern in Marokko am Ort der UNO-Klimakonferenz wurde das Versagen der von dort betriebenen Umweltpolitik durch mehrere Redner aufgedeckt.  Für die Internationalistische Liste/MLPD schrieben sich einige neue Unterstützer/-innen ein.