International

21.11.16 - ATIK-Prozesse: Bericht in der BR-Mediathek

Der Prozess nach § 129b gegen die zehn Revolutionäre der Migrantinnen- und Migrantenorganisation ATIK sollte komplett in einen neu gebauten "Hochsicherheits"saal in der Münchner Justizvollzugsanstalt verlegt werden. Dies scheiterte am Widerstand der Angeklagten, ihrer Verteidiger/-innen und der Kritik in der Öffentlichkeit. Nach nur einem Verhandlungstag in Stadelheim wurde die Entscheidung rückgängig gemacht. An diesem einen Tag war das Fernsehen vor Ort. Der - sehr kurze - Bericht, in dem erstmals auch die Angeklagten zu sehen sind, steht noch in der BR-Mediathek zur Verfügung.