Politik

23.11.16 - Passauer Neue Presse schluckt Donaukurier

Die Verlagsgruppe der Passauer Neuen Presse (PNP) kauft den Donaukurier in Ingolstadt. Der Deal soll zum 1. Januar 2017 über die Bühne gehen. Das Passauer Medienhaus baut sein Verbreitungsgebiet damit weiter aus und verfügt in Zukunft über eine erhebliche Vormachtstellung auf dem Zeitungsmarkt im mittel- und ostbayerischen Raum. Mit dem Kauf des Donaukuriers schraubt die PNP ihre Auflage von gut 162.000 auf fast 250.000 Stück herauf. Die Übernahme kommt überraschend, weil der Donaukurier als wirtschaftlich solides Verlagshaus gilt. Der Bayerische Journalisten-Verband protestiert gegen den Deal. Die Arbeitsbedingungen bei der PNP sind schlecht. Am Samstag werden 70 PNP-Mitarbeiter/-innen in Passau dafür demonstrieren, dass der Verlag endlich in die Tarifordnung zurückkehrt.